Archiv der Kategorie: Mikrofonarbeit

Die schönsten Filme, die ich kenne (27): „Zwischen zwei Welten“

„Zwischen zwei Welten“ ist wie der Kultfilm und Klassiker „Casablanca“ ein Liebesdrama der Warner Brothers, das im Zweiten Weltkrieg entstand und diesen auch behandelt. Paul Henried, wichtigster Nebendarsteller in „Casablanca“, spielt hier an der Seite von Eleanor Parker die Hauptrolle. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Gesellschaft, Medienkunde, Mikrofonarbeit, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blattsingen ohne Musik

betr.: Martin Schulz / SPIEGEL Nr. 14/2017 In der aktuellen SPIEGEL-Ausgabe widmen Volker Weidemann und Nils Minkmar  ein ganzes Interview mit Martin Schulz dessen Vergangenheit als Buchhändler und der Rolle, die das Lesen noch heute für ihn spielt. Das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der größte Klettermax

betr.: 29. Todestag von Klaus Havenstein Als Synchronsprecher arbeitete er nur von Zeit zu Zeit, denn – ähnlich wie bei Walter Bluhm, der deutschen Stimme von Stan Laurel – war sein Organ so prägnant, dass es sich sofort in den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Kabarett-Geschichte, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Ich war das Funkemariechen des Medienbetriebs“

betr.: 84. Geburtstag von Eberhard Storeck* Die „Muppet Show“ war feuchter Traum und (aussichtslose) Inspirationsquelle praktisch aller TV-Redakteure, mit denen ich in den 80er und 90er Jahren in Sitzungen zusammentraf. Diese Sendung heute wiederzusehen, ist ein zweischneidiges Vergnügen. Sieht man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Hommage, Medienkunde, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gottes Brot und Teufels Aufstrich (40)

Eine Graphic Novel von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Comic (eigene Arbeiten), Medienphilosophie, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gottes Brot und Teufels Aufstrich (39)

Eine Graphic Novel von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Comic (eigene Arbeiten), Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

That’s Up, Doc!

betr.: 27. Todestag von Mel Blanc Es gab eine Zeit, da war die Stimme des beteiligten Sprechers von immenser Bedeutung für die Entstehung einer Cartoonfigur. Auch bei Mickymaus? Naja – da nur insofern, als Mickymaus – die ihre ersten Abenteuer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Fernsehen, Film, Hommage, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der ermüdete Volksmund

betr.: Beginn der Fußball-Europameisterschaft Ab heute werden wir sie wieder häufiger live hören, die verstimmten Männerchöre mit den Fußball-Accessoires. Einen davon erlebte ich vor einigen Tagen in einem Intercity-Großraumwagen. Es war eine Art vorausgehende Übungs-Einheit. Diese jungen Leute waren ungewöhnlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Der Song des Tages: „Nancy With The Laughing Face“

betr.: 105. Geburtstag von Phil Silvers Ein guter Komiker muß auch einstecken können, nicht zuletzt deshalb, weil er mit der Rolle, die er spielt, auch von vernünftigen Zusehern gerne identifiziert wird. In der dreistündigen Hollywood-Klamotte „It’s A Mad, Mad, Mad, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Kabarett und Comedy, Mikrofonarbeit, Musicalgeschichte, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nichts gegen Synchronisation

betr.: 103. Geburtstag von Gert Fröbe Meistens hat sich Gert Fröbe – einer der wenigen deutschen Weltstars des Kinos – selbst synchronisiert, wenn er in einem ausländischen Film auftrat. Das Abweichen eines Gesichts von seiner vertrauen Stimme ist nie ganz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Hommage, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Übersetzung | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar