Archiv der Kategorie: Philologie

Angebote an den Volksmund (61)

betr.: Gesellschaft und Kommunikation Sottise = ineffektive / sinnlose Äußerung (Mitteilung, Aussage …), also ein Beitrag, der sein jeweiliges Ziel verfehlt: eine faule Ausrede; ein unaufrichtiges Kompliment; eine Neuigkeit, die sich längst herumgesprochen hat; eine Belehrung, die 40 Jahre zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn der Weinvertreter kommt

betr.: 4. Todestag von Herbert Rosendorfer Ein guter Autor beherrscht Inhalt und Form. Der Inhalt wird ihm entweder durch ein bewegtes Leben eingegeben (was in unserer durchaus bewegten aber für viele sehr bequemen Epoche gar nicht mal so einfach ist) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Krimi, Literatur, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist ein Schlager?

betr.: 89. Geburtstag von Trude Herr Das Wort „Schlager“ ist ursprünglich ein Begriff, der eine gewisse Hochachtung ausdrückt. Geschaffen, um Geld zu verdienen – die Verzauberung / Begeisterung der Hörerschaft ist hierzu notwendig, aber sie ist nicht der ursächliche Zweck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Medienkunde, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches, Musik, Philologie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malen nach Zahlen mit Buchstaben

betr.: 148. Geburtstag von Wilhelm Steputat „Generationen von Lyrikern und Verseschmieden hat Willy Steputats Reimlexikon als unentbehrliches Handwerkszeug gedient: Wer wissen will, welches Wort sich auf welches andere Wort reimt, schlägt am besten in diesem zuverlässigen, auch den heutigen Alltagssprachgebrauch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Glosse, Medienphilosophie, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hilfe, Geschmackspolizei!

betr.: 220 Jahre News Flash über die erste Sichtung des Zylinders Ich habe einen Verdacht, woher der Ausdruck „der letzte Schrei“ kommt, wenn es um aktuelle Modephänomene geht. Er könnte auf ein Ereignis zurückgehen, das in der „London Times“ am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gänsefüßchen mit Weglaufsperre

betr.: 93. Geburtstag von Stan Lee / Künstlernamen In Frankreich hat es Tradition, dass Künstlernamen nur aus einem Wort bestehen dürfen. Nicht nur Filmschauspieler (Bourvil) und Chansongrößen (von Mistinguett bis Adamo), auch Literaten hielten es mitunter so – wobei „die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Literatur, Marvel, Medienphilosophie, Philologie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Nacht des Lebens

betr.: 100. Todestag von Aloys Alzheimer „Die Welt wird kleiner. Jeden Tag ein bisschen“. Diesen verblüffend druckreifen Satz soll die bereits umnachtete Rita Hayworth einige Wochen vor ihrem Tod gesagt haben – was die Nachwelt berühmten Menschen halt so in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Hommage, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

And don’t get so fresh!

betr.: 118. Geburtstag der „Katzenjammer Kids“ Nun leben wir schon seit gut 30 Jahren in einer immer übervorsichtiger formulierenden Zeit. Es wird gegendert, das das Satzgefüge ächzt*. Selbst Astrid Lindgren – rassistischer Tendenzen weiß Gott unverdächtig – wird umgeschrieben, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Volk ohne Guthaben

betr.: 5. Todestag von Svetlana Geier „Die Frau mit den 5 Elefanten“ ist ein beeindruckendes Filmportrait. Svetlana Geier war längst die wichtigste Übersetzerin russischer Literatur ins Deutsche, als sie sich dafür ablichten und auf einer Reise begleiten ließ. Diese Reise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Medienkunde, Philologie, Übersetzung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie entsteht eine Wittapolation?

betr.: 78. Geburtstag von Witta Pohl Wer wie ich aktuelle amerikanische Serien gerne auf deutsch anschaut, kennt das Problem: Betonungsfehler soweit Ohr und Auge reichen. (Die Tendenz steigt: in „Masters Of Sex“ oder „The Knick“ gibt es bis zu einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar