The Glorious Theater Lyrics Of Monty Arnold (8): „To A Small Degree“

betr.: 21. Todestag von Jule Styne

Jule Styne ist uns dem Namen nach weniger geläufig als viele Zeit- und Berufsgenossen wie Cole Porter, Leonard Bernstein oder Richard Rogers, aber eine Reihe von Musical-Klassikern geht auf sein Konto: „Funny Girl“, „Gypsy“ und „Blondinen bevorzugt“, um nur einige zu nennen.
Als ehemaliger Stimmbildner wußte er sehr genau, wie man einer Sängerin etwas Passendes auf den Leib schneidert, und Stars wie Barbra Streisand und Ethel Merman waren unter den besonders dankbaren.
Der Song „To A Small Degree“ wurde von Angela Lansbury gesungen (das ist die gute Nachricht), aber in einem Flop (das ist die schlechte): „Prettybelle“.

Alles halb so wild
(To A Small Degree)
Text: Robert Merrill, Musik: Jule Styne, deutscher Text: Monty Arnold

Gewiß, wir waren schon verliebt
für ein paar schöne Stunden.
Doch Leidenschaft – ich weiß nicht recht –
die hab ich nie empfunden.
Ich blick‘ auf unser Leben,
das mäßig ausgefüllt,
denn auch uns’re wilden Zeiten
waren wirklich halb so wild.

Ich stieß niemals am Himmel an,
wie man es sich erzählt.
Und weil Du doch ein Engel warst,
hab ich Dich einst gewählt.
Man hat von Hingabe erzählt,
von einer heißen Phase.
Doch wo war all der Zorn bei uns,
Inferno und Ekstase?
Ich mußte akzeptieren:
Wir passen nicht ins Bild.
Nicht Liebe, nur Beziehung –
Es war alles halb so wild!

Wir haben selten laut gelacht,
wir machten’s uns bequem.
Und gab’s ‘ne Überraschung,
hab ich sie schon kommen seh’n.

Und wenn Du gehst
und ihr mich fragt,
wie man die Trauer stillt
nach allem, was wir hatten  –
das ist alles halb so wild.

Dieser Beitrag wurde unter Musicalgeschichte, Musik, Songtext, Übersetzung, Übersetzung und Adaption abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.