Das flotte Ferkel

betr.: 75. Jahrestag der Premiere des Schweinchen-Dick-Cartoons „Africa Squeaks“

In der Werbung ist Zeit bekanntlich noch mehr Geld als anderswo. Hier wird aus diesem Grund bereits um Sekundenbruchteile gefeilscht.
Einer meiner ersten Jobs als Werbesprecher galt einer Leckerei namens „Fred Ferkel“. Als ich ins Studio kam, wurde noch intensiv am Text des Spots herumgebaut. Es waren einige Kreative anwesend und auch eine Trickfilmproducerin. Der Film zeigte einen kleinen Teenie-Eber, der auf einem Skateboard ins Bild sauste und rief: “Fred Ferkel, yeah!“
Dem Text war der schon mehrmals angesetzte Rotstift deutlich anzumerken.
Ich nahm ein paar alternative Takes auf, und dann ließ man mich wieder in den Regieraum zurückkommen.
Die Kollegen hatten ihre Köpfe zusammengesteckt und sahen sehr sorgenschwer aus. Zum Glück was das nicht meine Schuld.. Ich hörte mehrmals den halblauten Satz: „Wir müssen kürzen, wir müssen kürzen!“

Ich erinnere mich leider nicht mehr, wie der Satz in der fertigen Fassung klang. Ursprünglich hätte er übrigens: „Platz da für Fred Ferkel!“ lauten sollen.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Medienkunde, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.