Was ist ein Torch Song?

Der Torch Song (Torch = Fackel) ist ein Sub-Genre des Theatersongs, obwohl er auch außerhalb des Musicals gepflegt wurde, vor allem im Jazz. Es handelt sich um eine intelligente Ballade (ein nicht-banales Liebeslied), bei der weniger die Anbetung einer einzelnen Person im Vordergrund steht, als vielmehr das Nachdenken über Liebe, Verlust, Sex, Beziehung an sich.
Der Begriff leitet sich von der Redensart „to carry a torch for someone“ („jemanden heimlich verehren, anschmachten“) ab und zeichnet sich durch eine (möglicherweise bittere) Ironie aus. Passenderweise sind die Jahre der Großen Depression seine Entstehungszeit, als sich das Broadway-Musical neu erfinden musste* und textlicher Witz und Feinsinn halfen, die geringeren Produktionsvolumina aufzuwiegen. Das ermöglichte Textdichtern wie Cole Porter und Lorenz Hart den Durchbruch, die bis zum Ende ihrer Karrieren Meister des Torch Songs geblieben sind.
Eine musikalische Umschreibung lieferten Al Dubin & Harry Warren (die tonangebenden Autoren des Musicals der Depression) mit einem Song für Dick Powell: „I’ve Got To Sing A Torch Song“.
Doch nicht in allem, wo „Torch Song“ draufsteht, ist auch einer drin. Der gleichnamige MGM-Film von 1953 z.B. spielt zwar im Theatermilieu, aber die Auswahl der Songs spiegelt das nicht wieder. Anfang der 50er Jahre wurden ohnehin nur noch vereinzelt Beiträge dieser aparten Liedgattung komponiert; die Historiker betrachten „Losing My Mind“ von Stephen Sondheim als letzten, späten Nachzügler.

Vor allem für die weiblichen Vertreter des traditionellen Jazzgesangs blieb der Torch Song eine unverzichtbare Zutat für Song-Alben und Soloshows.

______________________
* Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2016/09/05/broadways-like-that-24-broadway-musicals-in-der-grossen-depression/

Dieser Beitrag wurde unter Musicalgeschichte, Musik, Popkultur, Theater abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>