Kennen Sie Onkel Walt?

Quiz zum 101. Todestag von Walt Disney

1. Welches ist der zweite Vorname von Donald Duck?

A   Fauntleroy
B   Marmaduke
C   Mortimer
D   Zachary

2. Wo entstehen die Comics für die „Lustigen Taschenbücher“?

A   USA
B   Holland
C   Belgien
D   Italien

3. Welches ist der letzte abendfüllende Disney-Film, dessen Premiere Walt Disney noch miterlebte?

A   „Mary Poppins“
B   „The Happiest Miilionaire“
C   „Half A Sixpence“
D   „The Jungle Book“

4. Wer lieh der Mickymaus in der Originalfassung die Stimme?

A   Mel Blanc
B   Pinto Colvig
C   Clarence Nash
D   Walt Disney

5. Wer zeichnete die erste Mickymaus?

A   Floyd Gottfredson
B   Dick Huemer
C   Ub Iwerks
D   Walt Disney

6. Welches war der erste große Film- und Gesangsstar, der einem Cartoon-Charakter bei Disney seine Stimme lieh?

A   Nelson Eddy
B   Al Jolson
C   Dick Powell
D   Louis Armstrong

7. Wer hatte als erste(r) regulär die Funktion inne, die „Lustigen Taschenbücher“ zu übersetzen?

A   Dr. Erika Fuchs
B   Wolfgang J. Fuchs
C   Hartmut Huff
D   Gudrun Penndorf

8. Welcher Mythos rankte sich lange um den verstorbenen Walt Disney?

A   Er habe unter Disneyland ein geheimes Tunnelsystem angelegt.
B   Er wäre ein KGB-Spion gewesen.
C   Er hätte sich einfrieren lassen.
D   Er sei gar nicht tot.

9. In welchen Film, der NICHT von Walt Disney stammt, tritt die echte und leibhaftige Mickymaus auf?

A   „Pick A Star“
B   „Hollywood Party“
C   „Hellzapoppin“
D   „Steamboat Bill, jr.“

Auflösung im morgigen Blog

 

Dieser Beitrag wurde unter Cartoon, Comic, Fernsehen, Film, Literatur, Medienkunde, Popkultur, Quiz abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>