Der Song des Tages: „Ev’ry Street’s A Boulevard (In Od New York)“

betr.: 112. Geburtstag von Jule Styne

Homer Flagg (Jerry Lewis), Stationsvorsteher-Anwärter in einem gottverlassenen Wüstenkaff, hat nur einen Wunsch: New York kennenzulernen. Ein Güterzug bringt ihn aber zunächst ins Atomversuchsgelände von Nevada. Dr. Harris (Dean Martin) attestiert ihm, dass er dort verstrahlt wurde und nicht mehr lange zu leben habe. Daraufhin geht Homers Wunsch in Erfüllung. Die Sensationsreporterin Wally begleitet ihn mit seinem Arzt an seinen Sehnsuchtsort New York und erfüllt ihm noch weitere Wünsche. Pech für sie, dass sich die Diagnose als falsch herausstellt. – Soweit die Inhaltsangabe der Martin-&-Lewis-Klamotte „Patient mit Dachschaden“. Sie basiert auf dem Broadway-Musical „Hazel Flagg“. Dort wird „Ev’ry Street’s A Boulevard (In Od New York)“ als eher gemächlich-feierliche Darbietung vom Bürgermeister vorgetragen.
Dean und Jerry legen zusammen mit ihrem neuen musikalischen Leiter Walter Scharf  die wahre Identität des Songs frei machen daraus (im Fred-Astaire-Outfit) eine weitere schmissige Hymne auf die heimliche Hauptstadt der USA.

Hymnen auf New York – eine Auswahl

Diese kennen allerdings nur Feinschmecker.
Bereits zehn Jahre zuvor hatte Leonard Bernstein seinen Broadway-Hit „On The Town“ mit „New York, New York“ eröffnet, das in der Filmversion von 1949 von Frank Sinatra mit-interpretiert wurde. Endgültig ins Archiv befördert wurden beide Titel von Sinatras Solo-Version eines anderen Songs gleichen Titels, der „Theme From ‚New York, New York'“ genannt wurde, um Verwechslungen zu verhindern. (Das war gut gemeint …)

Aber welcher Song davon ist denn nun der Schönste?
Wie gut, dass das im YouTube-Zeitalter jeder selbst herausfinden (und die Liste verlängern) kann.
Ich persönlich schwanke zwischen einem weiteren „New York, New York“ (dem Titelsong der Marilyn-Monroe-Komödie „Wie angelt man sich einen Millionär?“, ein älterer Titel mit einem Text von Ken Darby, komponiert von Lionel Newman), Cole Porters „I Happen To Like New York“ aus dem Musical „The New Yorkers“ von 1930 und der „Manhattan Serenade“.*
Und natürlich „Ev’ry Street’s A Boulevard (In Od New York)“ von Jule Styne.
_____________
* Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2017/09/01/die-schoensten-filme-die-ich-kenne-42-a-mouse-in-manhattan/

Dieser Beitrag wurde unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Kabarett und Comedy, Musicalgeschichte, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>