Von Georgia nach Westeros (7): Daenerys Targaryen

In dieser Serie wird zusammengebracht, was sich um mehrere Jahrzehnte verfehlt hat: die schillernden Figuren und Schauplätze aus „Game Of Thrones“, der gegenwärtig beliebtesten Serie der Welt, und die Filmmusik des Golden Age of Soundtrack, als man die Themen noch mitsingen und wiedererkennen konnte.

Daenerys Targaryen alias Khaleesi
“Main Title & End Credits” (Jerry Goldsmith) aus “The Mummy”*

Die Liste der Titel von Daenerys Targaryen ist so lang und absurd ist wie die eines kommunistischen Diktators. Freilich ist sie alles andere als eine Diktatorin. Unermüdlich sucht die blonde Exilprinzessin nach der idealen Art, ein Volk zu regieren, und wie schmachvoll und ermüdend so etwas ist, erzählt die Serie mit viel Geschick. Außerdem ist Daenerys die Mutter der Drachen und – als sei das nicht genug – auch noch die Tante von Jon Schnee**, des großen Sex-Symbols der Serie. 

Jerry Goldsmith war am Ende seines Lebens nicht nur der dienstälteste aktive Komponist in Hollywood, er war auch einer der fleißigsten und lieferte auch dem Fernsehen eine Vielzahl von Ohrwürmern. Die undankbare Frage, welches wohl seine Meisterleistungen seien, wird besonders gerne mit „Chinatown“  und „The Wind And The Lion“ beantwortet. Sein Spätwerk „The Mummy“ mit seinen epischen Wüstenlandschaften verweist auf den zweiteren.

_________________________
* Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2017/02/16/der-aelteste-kinderstar-der-welt/
** Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2018/03/03/von-georgia-nach-westeros-5-jon-schnee/

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Film, Filmmusik / Soundtrack abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>