Der Song des Tages: „Babette“

betr.: 76. Geburtstag von Madeline Kahn

Madeline Kahn hat ihr Können* in einer Reihe von Filmauftritten verewigt, doch ein Gutteil ihrer Glanzleistungen fand auf der Bühne statt, in einem Medium also, das zu ihren kurzen Lebzeiten noch vollkommen flüchtig war. Am Broadway hat sie zum Beispiel in Cy Colemans nostalgischem Musical „On The 20th Century“ die Hauptrolle gespielt. Immerhin und glücklicherweise war es üblich, jedes Broadway-Musical (selbst auf die Gefahr eines Misserfolgs hin) als Cast-Recording für die Nachwelt zu konservieren und auf Schallplatte zu pressen. Etwa drei Tage nach der Premiere wiederholte das Ensemble die wichtigsten Gesangsnummern noch einmal im Studio. Mitunter haben sich diese Platten sogar gut verkauft, wenn die Show niemand sehen wollte.

Auf diese Weise ist „Babette“ uns erhalten geblieben, ein Charakterchanson von Madeleine Kahn, fast mehr ein Theatermonolog als ein Lied – die Librettisten und Songtexter Betty Comden und Adolph Green haben mal wieder ganze Arbeit geleistet.

Babette startDer Spaß beansprucht 20 Seiten im Klavierauszug, was einer Länge von 4 ¼ Minuten entspricht. Es ist eine wundervolle Zeit, obwohl der Song zum Mitsingen nicht geeignet ist.

„Babette“ ist die Zusage der Diva Lily Garland, in einer W.-Somerset-Maugham-Komödie von Max aufzutreten, dem ehemaligen Büroangestellten ihres lausigen Produzenten Oscar. Zuvor hat Lily abgelehnt, für diesen die neutestamentarische Dirne Maria Magdalena zu spielen. Das alles und noch eines mehr findet an Bord des „20th Century“ statt, eines Luxus- und Hochgeschwindigkeitszuges, der in den 30er Jahren als Inbegriff der gehobenen Reisekultur galt und von New York nach Chicago nur 16 Stunden brauchte. Neben „Dames At Sea“ ist „On The 20th Century“ bis heute das musikalisch stilechteste Broadway-Nostalgiemusical ab 1968.
_________________
* Siehe dazu auch https://blog.montyarnold.de/2018/07/22/keine-vorkenntnisse-noetig-die-wirkung-der-gelungenen-parodie-2/.

Dieser Beitrag wurde unter Kabarett und Comedy, Musicalgeschichte, Musik, Theater abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>