Die Outtakes von Ralf König (147): Studie „Heteros“

Hetero-Sofa

Das Buch „Der bewegte Mann“ erzeugte seinen Witz und hatte seinen Erfolg mit der Umkehrung des Normalitätsbegriffs: gemeinsam mit den schwulen Helden bestaunte die Leserschaft die skurrile Welt der Heteros. (In der Verfilmung wurde diese Perspektive wieder „korrigiert“.) Auf einer solchen Expedition befinden sich Konrad und Paul (o.) mit schöner Regelmäßigkeit. Tiefer hinein in die Terra incognita bewegt sich diese Skizze:
Nutte-1Nutte-2Fortsetzung folgtCopyright by Ralf König

Dieser Beitrag wurde unter Comic, Gesellschaft, Ralf König abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>