Der Song des Tages: „Hernando’s Hideaway“

Zum Tode von Doris Day / 65. Jahrestag der Uraufführung von „The Pajama Game“

Eigentlich hieß sie Kappelhoff, doch Barney Rapp, ein Bandleader und Nachtclubbesitzer in Cincinnati, taufte sie um in Doris Day mit der lapidaren Begründung, sie sänge ohnehin „day after day“. Und zu jener Zeit war sie noch ein unbekanntes singendes Tanzgirl aus Ohio.

Pajama Game_F
So erfolgreich und doch permanent unterschätzt: Doris Day

„Picknick im Pyjama“ erzählt von den Streitigkeiten zwischen der Gewerkschaft und dem Management der Sleep-Tite-Pyjamafabrik; der deutsche Titel bezieht sich auf den imposant choreographierten Betriebsausflug. Doris Day spielt die Führerin der Beschwerdeabteilung des Betriebsrates und rangelt sich mit dem neuen Inspektor John Raitt. Einer ihrer Biographen lobte das ernste Thema des Werkes und dass dessen „realistischer Standpunkt zu keiner Zeit ins Wanken gerät“.
Ein wenig hat auch Doris Days Mitwirkung an dieser Filmversion des Broadway-Erfolgs „The Pajama Game“ eine gewerkschaftliche Qualität. Dank ihres zugkräftigen Namens konnte sich die Produktion erlauben, das gesamte restliche Bühnen-Ensemble auf die Leinwand zu übernehmen, was nur in den seltensten Fällen geschieht – nur die Rolle der Poopsie wurde noch umbesetzt.

Als unverwüstlichster Hit des Abends erwies sich keiner von Doris Days Songs sondern der Tango „Hernando’s Hideaway“. Die beliebte Sängerin konnte es verschmerzen. Im Jahr zuvor hatte sie in einem Nicht-Musical von Alfred Hitchcock ein Lied vorgetragen und mit nach Hause genommen, das ihre Erkennungsmelodie wurde und blieb: „Que Sera Sera“.
Die Autoren von „The Pajama Game“  – das Songschreiber-Team Richard Adler und Jerry Ross – berechtigte zu den schönsten Hoffnungen, doch schon nach einem weiteren Hit am Broadway machte der tragische Tod des 29jährigen Jerry Ross diesen Traum zunichte. Den Film hat er nicht mehr erlebt.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Musicalgeschichte, Musik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>