Die wiedergefundene Textstelle: Anmoderation eines Stückes zeitgenössischer Musik

betr.: 92. Geburtstag von Dieter Hildebrandt †

Aktuelle Bezüge machen vielen Menschen Freude, besonders wenn sie einst von Satirikern aufgespannt wurden. So bildete Dieter Hildebrandt 1981 in einem seiner Programme einen Satz mit dem Wort „Zeitgenossen“: „Egal, ob die Partei kaputt ist, sagte der Sozialdemokrat, ich habe meine Zeit genossen.“

Hildebrandt zeitgenössische Musik

Im selben Programm „Eine kleine Schlachtmusik“ mit den Philharmonischen Cellisten Köln trug er auch diesen Text vor:

Anmoderation eines Stückes zeitgenössischer Musik

Urbanner dori gyusan-ban deno chijo-satsujin

Auftragskomposition des „71. Festivals für Neue Musik in Oestrich 1980“.
Lebensdaten des Komponisten W. T. Mifune: geboren im Zweiten Weltkrieg als Sohn einer deutschen Barfrau in Bangkok und eines japanischen Kneipenbesitzers in Düsseldorf. Seit dem 4. Lebensjahr in verschiedenen Trinkerheilanstalten, später einige Jahre Koch und Pianist zur See. Auf Initiative der Freiburger Musikhochschule Kompositionsstudium in Bordeaux, Würzburg, Frascati und Makurr. Studium von Atem- und Entspannungsmethoden, Beschäftigung mit Kollektiv-Improvisation. Seit 1967 Erarbeitung einer menstrualperiodischen Spielweise für Tasteninstrumente (zentrische Musik).

Bisherige Kompositionen:
„Grabstein Nr. 7 für präpariertes Klavier“, 1968
„The Voice Of Vibrator – elektronisch Live“, elektronische Komposition, 1969
„Diarrhö mit Glas“, Tonband mit elektrischen Klängen und einem konkreten Geräusch, 1969/70
„Syphili in memoriam“, eine szenische Kammermusik, 1969-72
„Ding für einen Sopran und ein Tonbandgerät“, 1973
„Love Moments“, 1972-75, revidierte Fassung 1973, Neufassung 1974-75
„Die letzten Tage der Kunstturnerin Verenise von L.“ für 8 Schlagzeuger, 1976

Erläuterungen des Komponisten zu seinem Werk: „Es handelt sich um ein Instrumentalstück. Der Text, der der japanischen Tagesschau entnommen ist, wurde ellipsoid verwendet und kann auch weggelassen werden. Der Titel bedeutet etwa „Sexualmord in der Urbaner Straße 13“.

Dieser Beitrag wurde unter Kabarett und Comedy, Manuskript, Medienphilosophie, Musik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.