Die Marvels wie sie wirklich waren: Iron Man (3)

Diese Serie mit Artikeln zur Geschichte der Marvel Comics aus dem Silver Age ist eine Übernahme aus dem Fanmagazin „Das sagte Nuff“ (2005-10). Ich bedanke mich herzlich für die Genehmigung, sie hier wiederzugeben. Das Iron Man-Portrait versteht sich auch als Ergänzung zum Thema „Die ruhmreichen Rächer“ (The Avengers) 

Der Goldene Rächer  (Fortsetzung vom 30.5.2019)
von  Daniel Wamsler
http://dassagtenuff.blogspot.com/

Besser erging es dem „golden Avenger“ beim Williams Verlag. Zwar hatte man ihn 1973 im Superhelden-Ankündigungsplakat entfernt, doch er durfte von Anfang an bei den Rächern mitmischen. Und das sogar in seiner ersten, noch nicht goldenen Rüstung. Als Williams im Oktober 1975 expandierte, erhielt auch der Eiserne seine eigene, zwölf Nummern umfassende Reihe mit den Anfängen aus „Tales Of Suspense“ # 39 – 50. Anschließend verfrachtete man ihn auf die hinteren Seiten der Rächer-Hefte, wo er weitere sechsunddreißig seiner Abenteuer erleben durfte (ToS # 51 – 86). Leider begann man ab „Die Rächer“ Nr. 75 (ToS # 66) damit, jeweils eine Iron Man-Seite wegzulassen. Meist fielen dabei Splashpanels oder Kampfhandlungen der Schere zum Opfer. Diese Vorgehensweise hielt sich bis „Die Rächer“ Nr. 91 (ToS # 82), so dass bei der Wiederveröffentlichung der beiden Episoden aus den frühen Hit Comics des bsv (ToS # 78 – 79) ebenfalls etwas fehlte. Die einzige Ausnahme bildete Rächer Nr. 82 – hier entfernte der Verlag die erste Seite der Hauptstory aus „Avengers“ # 83. Aufgrund einer Formatumstellung in den USA und dem damit verbundenen (Giant-Size) „Avengers“ # 93, erschien „Der Eiserne“ in „Die Rächer“ Nr. 92 nicht. Die nachfolgenden Episoden wurden wieder auf zwei deutsche Hefte verteilt und blieben ungekürzt. Mit der Einstellung der Rächer-Serie im November 1978 kam auch das Aus für den „Eisernen“.

Heiteres Kunterbunt

Der Condor Verlag zeigte sich beim Eisernen eher zurückhaltend. Einzelne Iron Man-Storys erschienen in „Die Spinne“ Nr. 145-147 (Iron Man # 130-133), „Rächer“-Taschenbuch Nr. 19 (IM # 142-143), „Die Spinne“ Nr. 148-149 (IM # 144-145), „Spinne“-Taschenbuch Nr. 34 und 35 (IM # 149-150), „Die Spinne“ Nr. 167 – 169 (IM # 210, 214, 218). Das siebenteilige „Stark Wars“ inklusive Epilog aus „Iron Man“ # 225-232 erschien in „Captain America“-TB Nr. 4 – 8, mit der Fortsetzung aus „Iron Man“ # 233 – 242 in „Captain America“-TB Nr. 8 – 11. Sporadisch folgten IM # 249 – 250 in „Rächer“-TB Nr. 37 und IM # 278-279 in „Captain America“- TB Nr. 20-21. „Iron Man Annual” # 5 erschien in „Marvel-Comic-Sonderheft“ Nr. 29 und „Marvel Universe Comic“ Nr. 13, Annual # 6 in „Marvel-Comic-Sonderheft“ Nr.17, und die Annuals 8 und 9 packte man in „Die Spinne“-TB Nr. 36 und 39. Nachdrucke klassischen Materials gab es überhaupt nicht.

Viermal Iron ManViermal Iron Man, wie er in Deutschland kaum zu sehen war. Von oben links nach unten rechts: „Tales Of Suspense“ # 75, ToS # 79 mit dem Sub-Mariner, Eröffnungsseiten aus „Iron Man“ # 1 (italienische Version) und ToS # 87. Die beiden letztgenannten Storys sind nie auf Deutsch erschienen.

Panini brachte den Eisernen zur „Wiedergeburt der Helden“ als „Iron Man“ Nr. 1-13 (1999 – 2000). Fortgesetzt wurde die Reihe in den Rächer-Heften ab Februar 2000, bevor im Februar 2001 und 2003 weitere Neustarts erfolgten. Ausgelassene Episoden wurden als Marvel Special Nr. 21, Marvel Monster Edition Nr. 4 und 7, sowie innerhalb der Reihe „Die Fantastischen Vier / Die Rächer“ und „Die Fantastischen Vier / Die Rächer Special“ nachgereicht. Damit war man am Ende von Iron Mans dritter US-Serie und dem Crossover („Avengers Disassembled“) angelangt. Neben diesem Verwirrspiel erschienen auch zwei klassischen Hefte im „Marvel-Jubiläumspack“ 9 und „Marvel Knights-Pack“ 4. Diese präsentierten Iron Mans Geburt (ToS # 39) und den ersten Auftritt der Black Widow (ToS # 52).

Iron-Man-Seiten_swEröffnungsseite aus Tales Of Suspense # 59, diese wurde für die Williams-Fassung in Rächer Nr. 61 komplett neu gezeichnet. Seite 3 aus ToS # 71 mit typischer Kampfszene, wie sie in den Williams-Heften gerne fehlten (siehe „Die Rächer“ Nr. 80, Februar 1978).

Forts. folgt

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Comic, Marvel, Popkultur, Science Fiction abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>