Drei Wege, einen Klassiker zu beenden

betr.: 230. Geburtstag von James Fenimore Cooper

Die Kids meiner Generation wurden mit einer bestimmten Art von Literatur zuverlässig im Kinderprogramm des Fernsehens und in Form diverser Hörspielumsetzungen versorgt. Diese literarischen Vorlagen werden heute gern unter dem Begriff „Abenteuer-Klassiker“ zusammengefasst: Weltliteratur, die nach einigen Weichspülgängen ins Kinderzimmer weitergereicht wurde. Der uneinholbare Hit in dieser Liste war „Die Schatzinsel“ von Robert Louis Stevenson (ein Autor, der inzwischen vor allem für seinen „Dr. Jekyll And Mr. Hyde“ geliebt wird). „Die Schatzinsel“ erschien tatsächlich erst 2013 erstmals in ungekürzter Übersetzung – ein ungeheurer Lesespaß übrigens. Die genaue Zahl ihrer (kindgerechten) Verfilmungen kennt vermutlich nicht mal das Internet.

Auch die „Lederstrumpf-Erzählungen“ von James Fenimore Cooper müssen mir häufiger begegnet sein, denn auch ohne sie tatsächlich gelesen zu haben, kann ich mich an drei verschiedene Fassungen des Schlusses von „Der Wildtöter“ erinnern. Einer der Helden wohnte in der Biberburg, einer Blockhütte auf einem See. Als diese Hütte am Ende der Geschichte nicht mehr gebraucht wird, wird sie angezündet, und das Schlussbild zeigt uns die verzehrenden Flammen. Ein andermal ziehen die handelnden Personen weiter und lassen einen von ihnen in der Hütte zurück, der sie weiterhin bewohnen möchte. In der dritten Variante wird die Biberburg dem Zahn der Zeit und dem Wüten der Elemente überlassen. Im Prolog hören wir, das alles sei lange her, und die unbewohnte Hütte würde sich allmählich auflösen und in sich zusammenfallen.
Das war meine erste bewusste Begegnung mit dem Phänomen der künstlerischen Freiheit.

 

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Hörspiel, Internet, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.