Und Meyer sieht mich freundlich an

betr.: 147. Geburtstag von Leo Fall

Nun leben wir also wieder in den Zwanzigern, was besonders für Berlin und seine Kulturschaffenden eine wichtige Sache ist. Nachsichtig betrachtet war das ja wirklich ein dolles Jahrzehnt.
Einer, der mit dafür gesorgt hat, dass Berlins Unterhaltungsangebot einen so guten Ruf hatte, war der Operettenkomponist Leo Fall. Er schrieb aber nicht nur für die große, glamouröse Bühne, sondern auch für das Kellerbrett’l.
Kurt Tucholsky hat sein unanständiges Chanson „Und Meyer sieht mich freundlich an“, als „das klassische Berliner Couplet„* bezeichnet.

___________________
* Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2015/01/18/ist-ein-chanson/

Dieser Beitrag wurde unter Chanson, Kabarett und Comedy, Noten abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.