Daheimbleiben mit … Jean-Paul Sartre

betr.: Corona-Krise / 40. Todestag von Jean-Paul Sartre (morgen)

Sartres berühmtes Kammerspiel „Geschlossene Gesellschaft“ ist eines dieser Stücke, die so fabelhaft zur gegenwärtigen Situation passen, dass viele von Ihnen vielleicht schon daran gedacht haben, es sich (noch)mal anzuschauen.
Es gibt eine ganze Reihe von Verfilmungen, die mehr oder weniger mit der Enge des Schauplatzes, einem Empire-Salon, hadern und nach Wegen suchen, aus ihr auszubrechen – durch Traumsequenzen, Rückblenden etc. – was dem Stoff keinen Gefallen tut. Die Theateraufzeichnungen des Stücks, die man im Internet findet, haben wiederum den Nachteil, den solche Abfilmungen nun einmal haben.
Ideal (für all jene, die kein Problem mit dem schwarzweißen-Bildschirm-Nachkriegs-Look haben) ist die zweite Verfilmung von 1959!

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Theater abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.