Der Song des Tages: „The Big Black Giant“

betr.: 67. Jahrestag der Uraufführung von „Me And Juliet“*

„Me And Juliet“ ist ein Musical, das Erwähnung verdient, weil es nicht zu den üblichen immensen Erfolgen seiner Schöpfer Rodgers & Hammerstein gehört, die den Broadway teilweise mit mehreren Stücken gleichzeitig dominiert haben.**
Mindestens um den Song „The Big Black Giant“ ist es schade – er schaffte es auch nicht, als Einzeltitel aus dem Schatten seines Zusammenhangs zu treten. Einige Songs haben das durchaus geschafft, und man merkte ihnen an, dass sie für den Flop des gesamten Werks nicht verantwortlich waren.

„The Big Black Giant“ ist eine der selbstreflexiven Hymnen, die sich die Entertainment-Branche hin und und wieder auf den Leib schreibt, diese Lieder, die davon erzählen, was Entertainment ist oder dass es kein Business auf der Welt gibt wie das Show-Business.
Es ist einer der leiseren Beiträge zu dieser Kategorie. Die Kunst – in diesem Falle das Theater – wird nicht nicht gefeiert, sondern respektvoll gewürdigt. Der schwarze Riese ist das Publikum, das da im Dunkeln sitzt und dem Ensemble leider nicht an allen Abenden gleichermaßen freundlich gesonnen ist.

Hin und wieder schafft es dieser wundervolle Bariton-Titel auf eines der ambitionierteren Rodgers-&-Hammerstein-Alben.
________________
* Sie dazu auch https://blog.montyarnold.de/2016/06/28/ein-hochanstaendiger-flop/
** Siehe https://blog.montyarnold.de/2016/12/02/broadways-like-that-35-die-musical-klassiker-fabrik/

Dieser Beitrag wurde unter Musicalgeschichte, Musik, Theater abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.