Orchestrated Right – Die besten Arrangements, die ich kenne (3)

„Im großen Wartesaal des Lebens“
Text und Musik: Günter Neumann
Arrangement: Werner Eisbrenner

Es gilt als ausgemacht, dass sich die deutsche Kulturnation von der Gleichschaltung durch die Nazis rein qualitativ nie wieder erholt hat. Die systematische Ermordung und Vertreibung ausgerechnet jüdischer, homosexueller und unangepasster Künstler fügte ganz besonders dem Musikleben schweren Schaden zu.
Unmittelbar nach Kriegsende und bevor „Opas Kino“ mit seinen Klamotten und Heimatfilmen diese These nach Kräften untermauerte, tut sich im Film ein kurzer Limbo auf, der etwas anderes  nahelegt: es waren durchaus noch ein paar sehr fähige Künstler übriggeblieben, doch die haben es vorgezogen, ihre Ambitionen wie ein beschämendes Geheimnis zu hüten.

Im Trümmerfilm „Berliner Ballade“*, einem Kabarett-Musical, singt Tatjana Sais im Off ein Chanson, während die heraufbeschworenen Metaphern im Bild aufscheinen. Der titelgebende „große Wartesaal des Lebens“ ist ebenso zu sehen wie die vielen Wartenden in unterschiedlichsten Lebenslagen: das durstige Baby, der Jäger auf der Pirsch, der Gefangene, die Streikenden … Dazu spielt ein Sinfonieorchester, deren Blechbläser so betörend und mitreißend jazzen, wie man es im deutschen Film nicht wieder gehört hat – weder vorher noch danach. Die Begleitung unterstreicht oder konterkariert das Gesungene und Abgebildete, das einander wiederum abwechselnd  unterstreicht oder konterkariert.
____________________
* Siehe dazu https://blog.montyarnold.de/2017/06/19/die-schoensten-filme-die-ich-kenne-30-berliner-ballade/
und https://blog.montyarnold.de/2018/01/28/der-song-des-tages-3

Dieser Beitrag wurde unter Chanson, Film, Filmmusik / Soundtrack, Kabarett und Comedy, Musik, Popkultur abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.