Der Komiker als Filmheld (9): „The Laughing Puddle“

9. Cow And Chicken in „The Laughing Puddle“, USA 16.5.1998

In dieser Reihe werden Filme vorgestellt, deren Helden Komiker sind. Nach einer kurzen Inhaltsangabe werden die Filme hauptsächlich danach beurteilt, wie kundig und glaubhaft sie diesen Beruf abbilden. (Meistens entspricht dieser Aspekt aber auch der Gesamtnote.) Biopics werden an anderer Stelle behandelt.

Cow And Chicken spielen mit ihren Freunden Flemm und Earl eine schräge Mischung aus Base-, Foot- und Basketball. Cow kickt den Ball in ein Gebüsch, in dem die Freunde eine blubbernde, Pfütze vorfinden. Sie ist klein aber offensichtlich sehr tief und gibt Gelächter von sich. Die Jungs finden das Phänomen zu gruselig, um den darin versunkenen Ball herauszuholen. Als Earl ebenfalls in der Pfütze verschwindet, schickt Chicken die anderen und sogar seine Eltern hinterher, um ihn zu retten. Das Gelächter geht weiter, und Chicken – hysterisch vor Angst – versucht, Hilfe zu holen. Die Stadt ist entvölkert wie in einem Endzeit-Film. Verzweifelt kehrt Chicken zu der Pfütze zurück und fasst sich ein Herz.
Dort unten findet er einen Comedy-Club vor, in dem sein knochenloser Cousin Boneless Chicken, selbstherabsetzende Witze der Sorte „I‘d love to be a stand-up comedian, only I can’t stand up!“ erzählt.* Chicken setzt sich ins Publikum und hat einen duften Abend.
Im Anschluss an dieses Abenteuer erscheint der Red Guy (der End-Boss der Serie) und gibt ein paar verwirrende Statements ab, um Zuseher und Juristen zu beschwichtigen. Der Club sei nach den Dreharbeiten geschlossen worden, versichert er uns …

Selten hat ein übleres Schandmaul den Haftungsausschluss verkündet.

Einige der schönsten Folgen von „Cow And Chicken“ – der allerletzten (wenn nicht der einzigen) wirklich anarchischen TV-Serie der US-Mediengeschichte – sind rätselhaft (bzw. kompletter Blödsinn). „The Laughing Puddle“, zweite Folge der zweiten Staffel, gehört leider nicht in diese Kategorie. Kurz vor dem Abstieg in die Pfütze richtet Chicken die bange Frage an den Kosmos: „Is this cartoon ever gonna make sense?“ Vielleicht geht es mir wie ihm und ich habe den Witz einfach nicht verstanden! (Ich bitte um Zuschriften!)
________________________
* Dieses Prinzip wird näher erläutert unter https://blog.montyarnold.de/2020/09/05/humor-omnia-vincit-42/

Dieser Beitrag wurde unter Cartoon, Fernsehen, Film, Kabarett und Comedy abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.