Zeitalter der Comic-Kunst (2): The Golden Age

Diese Serie mit Artikeln zur Geschichte der Marvel Comics aus dem Silver Age ist eine Übernahme aus dem Fanmagazin „Das sagte Nuff“ (2005-10). Ich bedanke mich herzlich für die Genehmigung, sie hier wiederzugeben.

Das Pre-Golden Age (1933 – Mai 1938)

1933 erschien das erste Comic Book, das mehr oder weniger zum „Golden Age“ gezählt wird: „Funnies On Parade“. Ähnliche Titel wie „Famous Funnies“, „New Fun Comics“ und „More Fun Comics“ folgten, bis im März 1937 die Nummer 1 der „Detective Comics“ erschien. In dieser Reihe sollte später ein gewisser „Dunkler Ritter“ namens „Batman“ für Furore sorgen.

Das Golden Age (Juni 1938 – 1945)

Den wirklichen Beginn des „Goldenen Comic-Zeitalters“ läutete ein aus dem Weltraum stammender menschenähnlicher Superheld mit seiner Landung auf der Erde ein. Die Vorkriegszeit schien reif für den Helden aller Helden: „Superman“, der sein wichtigstes Vorbild in der Pulp-Reihe „Doc Savage“ hatte. Jerry Siegel und sein Schulfreund Joe Shuster waren vier Jahre lang mit Ihrer Idee hausieren gegangen, ehe „Superman“ in „Action Comics“ # 1 vom Juni 1938 abgedruckt wurde (und die beiden urheberrechtlich übel ausgebootet wurden). Von nun an schossen Superhelden wie Pilze aus dem Boden. „Batman“ hatte seine Premiere in „Detective Comics“ # 27 vom Mai 1939, im gleichen Monat erhielt „Wonder Woman“, ein offensichtliches Superman-Plagiat, ihr eigenes Heft. „Marvel Comics“ # 1 (mit „Human Torch“ und dem „Sub-Mariner“) und „Flash Comics“ folgten. Die Comic Books boomten. „Donald Duck“ hatte seinen ersten Comic- Auftritt in „Four Color“ # 4 und Will Eisner’s „Spirit“  feierte ebenfalls Premiere. „All American Comics“ präsentierte die erste „Green Lantern“. In der Folge erhielten „Captain America“, „Sub-Mariner“ und „Flash“ ihre eigenen Serien, und selbst die Warner Bros. brachten mit „Looney Tunes“ ihre Zeichentrick-Stars „Bugs Bunny“, „Porky Pig“ und Elmer Fudd als Comicversion heraus. Auch die Frauen kamen nicht zu kurz. Die schurkische Catwoman aus der „Batman“-Serie erschien 1942 erstmals als Solo in „Sensation Comics“ # 1. Weitere bekannte Charaktere des Golden Age sind „Captain Marvel jr.“, „Pogo“ von Walt Kelly, „Archie“, „Atom“, „Blackhawk“, „Daredevil“, „Starman“, „Sandman“, u.v.a.m.

Dieser Beitrag wurde unter Comic, Medienkunde abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.