Archiv der Kategorie: Belletristik (eigene Texte)

Buddha vergessen (3/3)

Eine Urlaubsgeschichte Fortsetzung vom 7.2.2021 / Schluss Wie er mir erzählte, war er erstmal auf Probe zu Tochter und Schwiegersohn gezogen, und es habe sich bombig angefühlt. Er wusste gar nicht mehr, was für ein Problem er früher mit der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte) | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buddha vergessen (2/3)

Eine Urlaubsgeschichte Fortsetzung vom 4.2.2021 Dieser rätselhafte Exot stammte mit Sicherheit nicht von der Insel – hier gab es ja fast nur deutsche Touristen. Seine Anwesenheit auf diesem schlichten Sitzmöbel war ein Zeichen des Himmels. Da ich nicht die Absicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte) | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buddha vergessen (1/3)

Eine Urlaubsgeschichte Klaus-Uwe war maulig. Das konnte ich gut verstehen.Seine Ankunft im Hotel – unsere Ankunft – hatte mit Zahnweh begonnen. Das konnten ja heitere Ferien werden. Ich hatte mich als echter Leitwolf erwiesen und – mit Hilfe des Rezeptionisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte) | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bevor ich geboren wurde

Bevor ich geboren wurde, sagte der Liebe Gott zu mir: „Es gibt etwas, dass ich lieber vorher mit dir besprechen möchte. Es geht um deine Beine.“ „Wieso?“ fragte ich. „Was ist denn damit?“ „Nun“, sagte der der Liebe Gott, „wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

19b

Viele hielten ihn für einen Menschenfeind, aber das traf die Sache nicht. Er war von seiner Mutter zur Selbstverachtung erzogen worden. Da sie selbst nur die Konflikte verkraftete, die sie nicht offen austrug, hielt sie ihren einzigen Sohn stets dazu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Buchauszug | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufblende (5)

Fortsetzung vom 9. April 2020 „Also! Was meintest du damit“, sagte einer der Musiker. „Womit?“ fragte ein anderer. Ein dritter pfiff im Hintergrund und räumte irgendwelche Sachen zusammen. Eine Bierflasche wurde geöffnet. „Eh‘ wir anfingen zu spielen, hattest du mir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Buchauszug, Medienphilosophie, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufblende (4)

Lange sann ich darüber nach, mit welcher Aufnahme ich meine Apparatur einweihen sollte. Mit „Good Vibrations“? Mit „Theme from Horror Express“ von John Cacavas? Oder mit „Samba Pa Ti“ von Carlos Santana?Schließlich entschied ich mich gegen all diese Kostbarkeiten. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Buchauszug, Medienphilosophie, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufblende (2)

Fortsetzung vom 23.9.2019 Ich muss dazusagen, dass die Udo-Jürgens-Erfahrung nicht das erste Beispiel war, das mich in dieser Weise verärgert hat. Zuvor war ich schon an „Strangers In The Night“ verzagt. Frank Sinatra stimmt sein berühmt gewordenes „Dubidubiduuu“ an, und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Gesellschaft, Medienphilosophie, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Aufblende (1)

Erlebnis eines Ohrenmenschen Es war ein ganz gewöhnlicher Sonntagnachmittag in einer westdeutschen Kleinstadt Ende der 70er Jahre. Ich war vierzehn oder fünfzehn, also ein Teil dessen, was wir Jahre später als „Generation Golf“ bezeichnet haben. Mein Schulfreund Frank und ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Buchauszug, Filmmusik / Soundtrack, Gesellschaft, Medienphilosophie, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drunter durch

Vorgeschichte aus dem unveröffentlichten Jugendbuch „Ich will ja gar nicht mitspielen“, das eine westdeutsche Jugend in den frühen 80er Jahren beschreibt. Auf meinem Schulweg gab es einen Briefkasten. Er hing an der letzen Hausecke, die ich umrunden musste, ehe die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Buchauszug, Literatur, Manuskript | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar