Archiv der Kategorie: Film

Die schönsten Filme, die ich kenne (53): „Deine besten Jahre“

Es ist gut zwanzig Jahre her, da war ich der Meinung, die besten deutschen Filme würden nicht fürs Kino sondern fürs Fernsehen gedreht. Etwa zehn Jahre später dämmerte mir, dass diese Zeit von mir unbemerkt wieder zuendegegangen sein musste. Die ZDF-arte-Koproduktion „Deine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sunken Rhapsodies – Konzertmusik für das Kino (1): „The Enchanted Cottage“

betr.: 35. Todestag von Roy Webb Die RKO (Radio-Keith-Orpheum) war jenes legendäre Filmstudio, das in der frühen Tonfilmzeit solche Meilensteine wie „King Kong“ und „Citizen Kane“ produzierte, ehe es 1955 unterging. In der „Rocky Horror Picture Show“ wird es als zentrale Produktionsstätte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienkunde, Musik, Musik Audio, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (52): „Hibernatus“

Louis de Funès war beinahe kahl und fast 50, als er endlich ein Star wurde. Danach drehte er unablässig Filme, in denen er uns im Wesentlichen ein und denselben Rollentyp präsentierte: das zeternde, strampelnde, autoritäre Ekel im Habitus des Chefs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Hommage, Kabarett und Comedy, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Filmszenen zum Davonlaufen (1): Einführende Worte

betr.: Michael Haneke / Steven Spielberg Missglückte Filmszenen kommen in zwei Ausführungen daher. Da gibt es diese ergötzlichen Fehlleistungen, die geeignet sind, ein ansonsten geglücktes, ja makelloses Filmvergnügen zu beschädigen oder gar völlig zu versauen; vergleichbar dem törichten Fleck, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (51): „Das Kuckucksei“

Der Autor und Schauspieler Harvey Fierstein (sprich Feierstiehn) ist im zeitgenössischen Musical so etwas wie der Delivery Boy für zahme Bilder aus der Welt der Subkultur, des Schrillen und Schrägen. Mit hellwacher Vorsicht sorgt er dafür, dass es dem bürgerlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Musicalgeschichte, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (1) – Einführende Worte

Natürlich zählen auch Klassiker, Kultfilme und sogenannte Blockbuster zu den schönsten Filmen, die ich kenne, aber um die geht es hier nicht. Über „Citizen Kane“ sind vielleicht mehr Bücher geschrieben worden als über Napoleon – das finde ich lobenswert, habe diesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Kinderstube

betr.: 95. Geburtstag von Charles M. Schulz „Unglücklicherweise haben wir Cartoonisten die Aufmerksamkeit des Publikums immer nur für sehr kurze Zeit“, klagte Charles M. Schulz, Vater der „Peanuts“. „Ich habe zwar jeden Tag ein sehr großes Publikum, aber immer nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Comic, Fernsehen, Film, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (50): „Show People“

Mary Pickford klagte, es wäre logischer gewesen, wenn sich der Stummfilm aus dem Tonfilm entwickelt hätte, nicht umgekehrt. In der Tat war der Stummfilm zuletzt so weit verfeinert worden, dass sein abruptes Ende etwas Unverdientes und Verschnupfendes hat. Es wirkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienkunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

The Windmills Of Their Minds

betr.: 57. Jahrestag der Premiere von „Man Of La Mancha“ / 77. Geburtstag von Terry Gilliam Terry Gilliam, Erfinder des niedersausenden Monty–Python-Fußes, hat zwei Dinge mit Orson Welles gemeinsam: mangelndes Organisationstalent bei immenser kreativer Fantasie und ein Faible für den „Ritter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienkunde, Musicalgeschichte, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heitere Halunken

betr.: 190. Todestag von Wilhelm Hauff Die Kurt-Hoffmann-Filmkomödie „Das Wirtshaus im Spessart“ hat mit dem gleichnamigen Märchenzyklus von Wilhelm Hauff außer Titel und Schauplatz nichts gemein. Sie gehört zu der Handvoll Filme vor 1999, die regelmäßig im Fernsehen gezeigt werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienphilosophie, Musicalgeschichte, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar