Archiv der Kategorie: Gesellschaft

Sutton Vane – Der Fährmann

betr.: 131. Geburtstag von Sutton Vane Vane Hunt Sutton-Vane kam als ältester Sohn des Schriftstellers Frank Sutton-Vane (1847–1913) zur Welt. Vater und Sohn schrieben unter dem Namen Sutton Vane Bühnenstücke, was zu Verwechslungen führen könnte, wären nicht beide hierzulande restlos … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im Westen nichts wirklich Neues

betr.: morgige erste Ausgabe der Sendung „Domian Live“ Ab morgen talkt Jürgen Domian wieder – allerdings ohne die nächtliche Intimität seines langjährigen auch im Radio laufenden Formates, das vor zweieinhalb Jahren zuendeging. Neu ist, dass sich der Moderator von den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mid90s (2)

Veröffentlicht unter Comic (eigene Arbeiten), Film, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mid90s (1)

Veröffentlicht unter Comic (eigene Arbeiten), Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (171): „Stehaufmännchen“ (xv)

Die Idee, die berühmteste Steinzeit-Szene der Filmgeschichte zu parodieren – den Prolog zu „2001: Odyssee im Weltraum“ – macht auch heute noch Spaß, nachdem sie vom Lektorat aus „Stehaufmännchen“ gestrichen wurde. Copyright by Ralf König

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: „Überfahrt“ (1)

betr.: 31. Jahrestag der TV-Premiere von „Zwischen zwei Welten“ (Dt. Erstaufführung) Sutton Vanes Theaterstück „Outward Bound“ ist längst von unseren Spielplänen verschwunden. Dabei kommt es zunächst als Flüchtlingsdrama daher, was ihm heute unbestreitbare Relevanz verleiht. Zugegeben: es entpuppt sich später … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trümmerfilm gefällig

betr.: 73. Jahrestag der Uraufführung des ersten deutschen Nachkriegsfilms „Die Mörder sind unter uns“  Das Wort „Trümmerfilm“ meint streng genommen nur das schmale Genre der Filme, die nach dem Zweiten Weltkrieg in den verwüsteten Städten Europas entstanden sind – fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Medienkunde, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bob und Margaret – Von Zahn bis Fuß

betr.: 25 Jahrestag der US-Premiere von „Bob’s Birthday“ auf dem „Chicago International Film Festival“ Heute sind wir rundum mit Mittelklasse-Sitcoms versorgt – mit wiederholten und noch laufenden, gefilmten und gezeichneten, gesendeten und gestreamten. Die Pointen sitzen (wenn auch nicht so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Fernsehen, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Medienkunde, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trost für die Nicht-Perfekten

betr.: Schönheit Die Nr. 8 des „S-Magazin“* ist dem Thema „Body Positivity“ gewidmet und rechtfertigt das gleich zu Beginn des Editorials mit dem Hinweis, Schönheit zu definieren sei altmodisch, denn sie bilde und wandele sich. Die französische Künstlerin, die da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Glosse | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zu wahr um schön zu sein

betr.: „Joker“ von Todd Phillips „Joker“ ist tatsächlich so herausragend wie alle (inklusive des Feuilletons) es sagen. Doch das Vergnügen ist nicht ungetrübt. Zunächst einmal ist es genau die Qualität des Films, die mich nachdenklich stimmt. Obwohl er als gradlinig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar