Archiv der Kategorie: Manuskript

Die wiedergefundene Textstelle: „Überfahrt“ (3)

Zu „Überfahrt“ siehe https://blog.montyarnold.de/2019/10/19/die-wiedergefundene-textstelle-die-ueberfahrt-1/

Veröffentlicht unter Buchauszug, Literatur, Manuskript, Theater | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: „Die Sonate und die drei Herren“

betr.: 116. Geburtstag von von Jean Tardieu Udo Sättler, Monty Arnold und Ralf Peter in „Die Sonate und die drei Herren (Saarbrücken 1988), fotografiert von Roger Paulet Drei Herren sitzen dem Publikum gegenüber. Drei Stühle sind in einem gewissen Abstand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Manuskript, Theater | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: Monolog Norman Bates („Psycho“)

betr.: 27. Todestag von Anthony Perkins Anthony Perkins war so erfolgreich mit seiner Verkörperung des liebenswerten Psychopathen Norman Bates in ersten modernen Horrorfilm, dass er die Rolle „nie mehr loswurde“, wie es dann immer so schön heißt. Und so manches mal mag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Manuskript, Theater, Übersetzung | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: Monolog der Trixie in „Paper Moon“

„Paper Moon“ ist eines der unbesungenen Meisterwerke des Kinos (darüber wird an dieser Stelle noch zu reden sein). Heute soll uns eine Szene aus diesem Road-Movie interessieren, in dem die Charakterkomikerin Madeline Kahn als Tingeltangel-Kokotte Trixie Delight auftritt. Sie versucht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Manuskript, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: „Der Teil einer Apparatur“ aus „Atlas wirft die Welt ab“

betr.: Energiewende / Niedergang einstiger Boomtowns in den USA Das Hamburger Thalia Theater scheiterte unlängst bei dem ehrenhaften Versuch, „The Fountainhead“ (1943) für die Bühne zu adaptieren, den ersten Roman der 1982 verstorbenen  Philosophin Ayn Rand.  Ihr folgendes Werk, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Literatur, Manuskript | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dialog in Fragen und Ausrufen

Ein befreundeter Schauspielschüler bat mich um Hilfe bei der Lösung einer ihm gestellten Aufgabe: ein kleines Filmchen zu drehen, in dem sich zwei Personen einen Dialog liefern, der nur aus Fragen besteht. Das ist nur auf den ersten Blick ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Manuskript, Theater | Hinterlasse einen Kommentar

Buddha vergessen (1/2)

Eine Urlaubsgeschichte von Monty Arnold Klaus-Uwe war maulig. Das konnte ich gut verstehen. Seine Ankunft auf Gran Canaria – unsere Ankunft – hatte mit Zahnweh begonnen. Das konnten ja heitere Ferien werden. Ich hatte mich als echter Leitwolf erwiesen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Manuskript | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: Anmoderation eines Stückes zeitgenössischer Musik

betr.: 92. Geburtstag von Dieter Hildebrandt † Aktuelle Bezüge machen vielen Menschen Freude, besonders wenn sie einst von Satirikern aufgespannt wurden. So bildete Dieter Hildebrandt 1981 in einem seiner Programme einen Satz mit dem Wort „Zeitgenossen“: „Egal, ob die Partei kaputt ist, sagte der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarett und Comedy, Manuskript, Medienphilosophie, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Literarische Emigration – Wie übersetzt man „knig und knag“?

betr.: 105. Todestag von Christian Morgenstern Im Zusammenhang mit Dr. Erika Fuchs und ihrer Übertragung wichtiger Disney-Eigennamen in unsere Popkultur sind uns Vokabeln wie Uncle Scrooge = Onkel Dagobert oder Duckburg = Entenhausen geläufig. Am Beispiel von Christian Morgenstern (der seinerseits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Manuskript, Übersetzung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Käfer im August

betr.: Erderwärmung Dieses Gedicht stammt aus meinem Soloprogramm „Orpheus in der Einbauküche“ (1991) und wurde von Florian Nock* vertont. Beim Proben stellte sich eher zufällig heraus, dass sich die Nummer als Parodie auf Herbert Grönemeyer am hübschesten in die Geschichte einfügt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarett und Comedy, Manuskript, Monty Arnold - Biographisches, Songtext | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar