Archiv der Kategorie: Medienphilosophie

Trümmerfilm gefällig

betr.: 73. Jahrestag der Uraufführung des ersten deutschen Nachkriegsfilms „Die Mörder sind unter uns“  Das Wort „Trümmerfilm“ meint streng genommen nur das schmale Genre der Filme, die nach dem Zweiten Weltkrieg in den verwüsteten Städten Europas entstanden sind – fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Medienkunde, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zeiten sind andere

betr.: „Der Narr macht Ernst“, DER SPIEGEL 29 / 2019 Der aktuelle „Spiegel“ denkt über den Entertainer Jan Böhmermann nach und dieser über die Wandlungen, denen sein Thema unterworfen ist. „Sein Thema“, das ist einerseits das Fernsehen, andererseits die Comedy … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Internet, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Melancholie des Langstreckenläufers

betr.: Till Raethers „Abschiedskolumne“ vom Serienfernsehen im„SZ-Magazin“ Ein anerkannter Entertainment-Experte namens John Cleese sagte einmal in einem Interview-Nebensatz, eine 90minütige Geschichte sei nun einmal das Beste, was es gäbe. Er wollte sich mit dieser Einordnung von der kleinen Form absetzen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Wege, einen Klassiker zu beenden

betr.: 230. Geburtstag von James Fenimore Cooper Die Kids meiner Generation wurden mit einer bestimmten Art von Literatur zuverlässig im Kinderprogramm des Fernsehens und in Form diverser Hörspielumsetzungen versorgt. Diese literarischen Vorlagen werden heute gern unter dem Begriff „Abenteuer-Klassiker“ zusammengefasst: Weltliteratur, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Hörspiel, Internet, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer hören will, muss fühlen

betr.: Buch und Hörbuch „Das Duell“ und dessen Übertragung in der Funkreihe „Am Morgen vorgelesen“ Volker Weidermann ist der Moderator einer Literatursendung, die ein zentrales Bedürfnis und eine große Sorge hat. Sie will verhindern, dass irgendein Mensch, der ihr zusieht, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Hörbuch, Hörfunk, Literatur, Medienkunde, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Cloud wird beklaut

betr.: Online-Angebot von arte Das Freeware-Multimedia-Tool MediathekView hat mir in den letzten Jahren viel Freude gemacht. Mit der deutschsprachigen Version dieses Programms lassen sich weite Teile der öffentlich-rechtlichen Mediatheken (bzw. vom linearem Programm dieser Anbieter) herunterladen – wahlweise in muffiger, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Internet, Medienkunde, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloß nicht noch ein Episodenfilm!

betr.: „Once Upon A Time … In Hollywood“ von Quentin Tarantino Quentin Tarantino ist zweierlei: ein absolutes Unikat und ein Symbol für den Zustand Hollywoods – besser: für dessen Stadium. Einerseits haben wir mit Tarantino den einzigen noch existierenden Vertreter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Traum und Alptraum vom alten Süden

betr.: 62. Todestag von Oliver Hardy / Südstaaten-Klischees in der Kultur Oliver Hardy verkörperte den pompösen Gentleman aus dem Süden der USA wie niemand sonst – wenn auch nicht von Anfang an. Er kam als Norvell Hardy 1892 Harlem, Georgia zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Literatur, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Epigonale Frauenpower

betr.: 39. Jahrestag der Deutschlandpremiere von „James Bond 007 – In tödlicher Mission“ Mittlerweile gibt es drei weibliche Fragezeichen und einen weiblichen Hulk, es kamen und verschwanden wieder in der Versenkung: weibliche „Ghostbusters“ und eine „Mrs. Columbo“. Dass sogar James Bond in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Film, Gesellschaft, Medienphilosophie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kultfilme Nr. 41 bis 46 (nach 1980)

Dieser Artikel ist die Fortsetzung des gestrigen Beitrags https://blog.montyarnold.de/2019/07/25/kultfilme/ und versteht sich als Ergänzung zum fabelhaften Buch „Kultfilme“ von Ronald M. Hahn und Volker Jansen, Heyne Verlag 1985, und der dortigen Liste der 40 Kultfilme. 1982 Blade Runner, Regie: Ridley Scott Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Gesellschaft, Medienkunde, Medienphilosophie, Musicalgeschichte, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar