Archiv der Kategorie: Medienphilosophie

Sinatra Unchained

betr.: 103. Geburtstag von Frank Sinatra Ich mag keine Live-Aufnahmen von der Musik, die ich liebe. Gewiss: „Dave Is On The Road Again“ von Manfred Mann’s Earth Band muss genauso klingen wie auf der begnadeten Plattenaufnahme – das Publikum legt einen sphärischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Essay, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Man wird alt wie’ne Kuh …

betr.: Nachruf auf Steve Ditko (1927-2018) in „Die Sprechblase“ / Dezember 2018 Gerade eben las ich in der aktuellen „Sprechblase“ den 1. Teil einer fabelhaft geschriebenen Biographie des Zeichners (und meist ungenannten Autors) Steve Ditko, der vor einigen Monaten 90jährig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Literatur, Marvel, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wo nie ein Taktstock zuvor gewesen ist – Der Komponist Bernard Herrmann (21)

Forstsetzung vom 18.11.2018 betr.: Herrmanns Jahre nach und mit den Jüngern von Hitchcock (3) 1969 entstand in den Niederlanden eine krude Sex-Crime-Mystery mit dem verwechslungsträchtigen Titel „Obsessions“, Produzent und Hauptdarsteller war Dieter Geissler. Der Soundtrack war keine Auftragsarbeit, sondern wurde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Krimi, Medienkunde, Medienphilosophie, Musik, Polemik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Song des Tages: „Tiptoe Thru‘ The Tulips“

betr.: 22. Todestag von Tiny Tim An dieser Stelle war schon häufiger die Rede davon: wahrhaft geglückte Parodien kommen ohne die vorherige Kenntnis des Originals bestens zurecht. Wir alle haben solches schon erlebt, beispielsweise, wenn wir endlich einen Film in voller Länge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Comic, Fernsehen, Film, Medienphilosophie, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (84): „Sein oder Nichtsein“

Aus cineastischer Sicht bedarf kein Film von Ernst Lubitsch (1892-1947) irgendeiner Verteidigung oder Fürsprache, und doch steht sein witzigstes und konsequentestes Werk ein wenig abseits. Der berühmte „Lubitsch-Touch“ beruht zu einem erheblichen Teil auf dem künstlerischen Spannungsfeld zwischen Romantik und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Medienkunde, Medienphilosophie, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tierhaargespräche

geführt von Monty Arnold

Veröffentlicht unter Comic (eigene Arbeiten), Gesellschaft, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Reiseführer

In unserer Nachbarschaft lebte eine junge Lollipopp-Frau, die uns wie eine etwas herbere Audrey Hepburn vorkam. Sie hatte eine große Boxerhündin namens Gigi und war stets vergnügt, ohne dass es aufgesetzt wirkte. Eines Tages besuchte sie uns, um uns mitzuteilen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Krimi, Literatur, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Aus sich heraus komisch

Namen seien Schall und Rauch, sagt ein bedeutender deutscher Dichter und Denker. Ich bin anderer Meinung. Ich staune immer wieder, die treffend Namen sind, wie bedingungslos sie stets (zumindest im wirklichen Leben, nicht immer in erfundenen Kontexten) zu denjenigen passen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was ist eigentlich komisch?

Die beiden Bedeutungen, die das Wort „komisch“ in unserem Sprachgebrauch haben kann – „zum Lachen“ bzw. „seltsam / irritierend“ – haben auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun. Sie sind einander beinahe entgegengesetzt. Dennoch hat diese Zweifachbedeutung ihre Richtigkeit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Excelsior Stan To The Rescue!

zum Tode von Stan Lee Ich meine das ganz ernst: ohne meine frühe Begegnung mit den Medien, ohne Eskapismus hätte ich meine Kindheit nicht überstanden. Und selbst wenn – mein weiteres Leben wäre niemals so erfüllt und glücklich verlaufen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Hommage, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar