Archiv der Kategorie: Mikrofonarbeit

Meine Nächte mit Betty

Betr.: 98. Geburtstag von Betty White Betty White wird 98 Jahre alt – das ist auch in Zeiten, in denen es immer mehr Hundertjährige gibt, eine bewegende Nachricht. Zumal sie diese Jahre genutzt hat, um als US-Entertainerin mit der längsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger: Bluescreen für die Ohren

Die Überlegung, da es am Mikrofon ja auch um eine Art Schauspiel geht, müsse ein fähiger Schauspieler auch ein guter Sprecher sein, ist nur bedingt richtig. Im öffentlich-rechtlichen Hörspiel wird gerne mit Bühnenschauspielern gearbeitet, da diese Arbeit am Mikrofon tatsächlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: Prolog „Rebecca“

betr.: 100. Geburtstag von Agnes Fink Der Film „Rebecca“ kam während des Zweiten Weltkriegs in den USA heraus, und somit bekam das deutsche Publikum ihn erst mit Verspätung zu sehen. 1951 war es soweit, zwei Jahre vor dem deutschen Start … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Literatur, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gestaltwandler im Schatten

Betr.: 101. Geburtstag von Paul Edwin Roth Als Schauspieler musste man jahrhundertelang damit leben, der Ausführende einer flüchtigen Kunst zu sein. Als die Technik der fotografischen und magnetischen Aufzeichnung diesem Übel abhalf, konnte es wiederum passieren, dass man in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Hommage, Krimi, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger: Was ist ein Hilfe-Charakter?

Ein Hilfe-Charakter ist ein erfundenes Geschöpf, das scheinbar direkt mit dem User redet. Es erklärt ihm z.B. wie man Spanisch lernt, Schach spielt oder erzählt spielerisch alles Wissenswerte über Dinosaurier. Der Sprecher, der diesen Charakter zu gestalten hat, ist dann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger: Fehlbetonungen, Variante A und B

Es gibt zwei Arten von Fehlbetonungen: die sinnvollen und die sinnlosen. Die sinnvollen sind die gefährlicheren, denn während die ersteren nur irritieren, sind sie geeignet, zu verwirren. Sie geben dem Text eine Wendung, die logisch zu funktionieren scheint, aber in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Film, Medienkunde, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Alles, was nicht nach Elefant aussieht

Als junger Schauspieler macht man oft zu viel. (Als junger Sprecher oder Comedian sicherlich auch.) Das ist von der Natur schon ganz schlau gedacht, denn Weglassen ist einfacher als nicht Vorhandenes herbeizuzaubern. Wer in seiner Frühphase nicht aus sich herauskommt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Kabarett und Comedy, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sprechen am Mikrofon – ein lasterhaftes Vergnügen

Über die Arbeit mit Klischee und Vorurteil bei der Figurenzeichnung am Mikrofon Wer am Mikrofon eine Geschichte zu gestalten hat, sollte genauso im Text versinken, sich ebenso in ihm verlieren wie der Zuhörer. Einfach gesagt: je besser sich der Interpret … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Cartoon (eigene Arbeiten), Comic, Krimi, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Große Momente für die Ewigkeit

Hin und wieder wird eine Zeitenwende im Film festgehalten, und wir dürfen einer technischen Revolution zusehen. So geschehen in Alfred Hitchcocks „Blackmail“ (1929), der als Stummfilm beginnt und nach dem Prolog zum Tonfilm wechselt. (Der wirkliche „erste Tonfilm“ zeigt uns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Im Dunkeln noch eins drauflegen

betr.: 111. Geburtstag von Robert Morley Gegenwärtig wird mehr synchronisiert als je zuvor und so viel wie seit dem Siegeszug des Privatfernsehens vor gut 30 Jahren nicht mehr. Parallel dazu mehrt sich in privater Runde der Slogan „Ich kucke sowieso … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar