Archiv der Kategorie: Mikrofonarbeit

Ixen für Anfänger: Kindliches Textverständnis

Mutter wissen es auch nicht besser Als Kind ist man es gewohnt, vieles nicht zu verstehen, was so geredet wird. Man improvisiert unentwegt, um diesen Zustand zu verbessern und zu kaschieren. Das ist vollkommen in Ordnung, ziemlich spannend und mindestens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Durch die Hintertür zum großen Kino

betr.: 105. Geburtstag von Georg Thomalla Unter jüngeren Mediennutzern und –schaffenden ist es Ehrensache, die deutsche Synchronisation generell zu verschmähen. Kameraleute, Regisseure, Schauspieler unter 35 beeilen sich stets, (ungefragt) darauf hinzuweisen, dass ihnen selbstverständlich nur die Originalfassung ins Haus kommt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tausend Gesichter minus eins

betr.: 99. Geburtstag von Martin Hirthe Es gab eine Zeit – sie liegt etwa 40, 50 Jahre zurück -, da wurden die besten Synchronsprecher spartenübergreifend eingesetzt: in dramatischer Filmkunst, im Popcorn-Kino, im Fernsehen und in Trickfilm. Die deutsche Stimme von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Hörspiel, Medienkunde, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger

Ixen – eine Technik, die beispielsweise in der Synchronarbeit zum Einsatz kommt – erfordert rasche und präzise Textauffassung. Diese Serie hält Sprech-Übungen bereit, um die betreffenden Instinkte zu schärfen. Wer Cartoons liest, ist klar im Vorteil Der amerikanische Cartoonist Gary … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Cartoon (eigene Arbeiten), Medienkunde, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Stimme aus der Nebenwelt

betr.: 84. Geburtstag von Manfred Schott Manfred Schott war eine der meistgehörten deutschen Synchronstimmen im Fernsehprogramm meiner Jugend. Er sprach den Dr. McCoy in „Raumschiff Enterprise“* und war der Stammsprecher für Dustin Hoffmann und Jack Nicholson (welchen er sich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienkunde, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum wir böse sind

Wenn sich Bösewichte erklären, geschieht dies meistens in einer von zwei Varianten. Entweder der Schurke ist am Ende. Dann wird er – wenn ihm noch Zeit genug bleibt – etwas über seine moralische Verfasstheit sagen. Zumeist ist dies eine Rechtfertigung. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Literatur, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Nächte mit Betty

Betr.: 98. Geburtstag von Betty White Betty White wird 98 Jahre alt – das ist auch in Zeiten, in denen es immer mehr Hundertjährige gibt, eine bewegende Nachricht. Zumal sie diese Jahre genutzt hat, um als US-Entertainerin mit der längsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger: Bluescreen für die Ohren

Ixen – eine Technik, die beispielsweise in der Synchronarbeit zum Einsatz kommt – erfordert rasche und präzise Textauffassung. Diese Serie hält Sprech-Übungen bereit, um die betreffenden Instinkte zu schärfen. Die Überlegung, da es am Mikrofon ja auch um eine Art … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Die wiedergefundene Textstelle: Prolog „Rebecca“

betr.: 100. Geburtstag von Agnes Fink Der Film „Rebecca“ kam während des Zweiten Weltkriegs in den USA heraus, und somit bekam das deutsche Publikum ihn erst mit Verspätung zu sehen. 1951 war es soweit, zwei Jahre vor dem deutschen Start … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Literatur, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gestaltwandler im Schatten

Betr.: 101. Geburtstag von Paul Edwin Roth Als Schauspieler musste man jahrhundertelang damit leben, der Ausführende einer flüchtigen Kunst zu sein. Als die Technik der fotografischen und magnetischen Aufzeichnung diesem Übel abhalf, konnte es wiederum passieren, dass man in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Hommage, Krimi, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar