Archiv der Kategorie: Mikrofonarbeit

Adieu, Wolfgang Völz

betr.: zum Tode von Wolfgang Völz Vor elf Jahren schenkte Wolfgang Völz einem nicht mehr existierenden Privatsender diesen kleinen Auftritt: Im danach anlaufenden Film wurde Walter Matthau zwar von Martin Hirthe synchronisiert, aber es zählte der gute Wille der Verantwortlichen. Als Synchronsprecher war und ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Hommage, Hörspiel, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger (10)

So wird’s gemacht: Lesen Sie zuerst im Stillen, dann laut, was der Herr links zu seinem Freund sagt, ohne zu wissen, wo sie sich befinden. Stellen Sie sich nun die selbstkritische Frage, ob die Melodie, die Sie dem Satz gegeben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger (9)

So wird’s gemacht: Lesen Sie zuerst im Stillen, dann laut, was der Herr rechts sagt, ohne zu wissen, was der Herr links zuvor gesagt hat. Stellen Sie sich nun die selbstkritische Frage, ob die Melodie, die Sie dem Satz gegeben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger (8)

So wird’s gemacht: Lesen Sie zuerst im Stillen, dann laut, was der Herr rechts als erstes sagt, bevor er seine Haltung näher erläutern wird. Stellen Sie sich nun die selbstkritische Frage, ob die Melodie, die Sie dem Satz gegeben haben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon (eigene Arbeiten), Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nackt, aber unsichtbar

Offsprache ist die Königsklasse des Sprechens am Mikrofon. Bei einem Hörbuch ist Mogeln vollkommen unmöglich. Hier kann kein Tonmeister, kein Abmischer helfen. OFF ist eine Nahaufnahme. OFF ist Echtzeit.

Veröffentlicht unter Hörbuch, Medienkunde, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger (6): Sprechen für Software – Induktion

Fortsetzung vom 22.1.2018 Von diesem Charakter wissen wir nur, wie er aussieht und dass er „Nummer Eins“ heißt. Diesem Rang und dem Inhalt seiner Äußerungen entnehmen wir das Naheliegende: er ist ein Verschwörer / verrückter Wissenschaftler mit Welteroberungsabsichten. Die erste dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon (eigene Arbeiten), Medienkunde, Mikrofonarbeit, Science Fiction | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Filmszenen zum Davonlaufen (3): Schimanskis großer Bekannter

„Der unsichtbare Gegner“ war der dritte Einsatz für den Anfang der 80er heiß diskutierten TATORT-Kommissar Horst Schimanski. Dieser Krimi wird allgemein zu den Highlights der Endlos-Serie gerechnet und gehört auf jeden Fall zu den Götz–George-Folgen, die vergleichsweise gut gealtert sind. Wenn wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Krimi, Mikrofonarbeit, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger (5): Sprechen für Software – Induktion

Wer an einem Hörspiel mitwirkt, kann sich beim Erfassen des Textes linear durch das Skript bewegen. Beim Synchron bekommt man sogar noch eine bebilderte Originalfassung, an der man sich orientieren kann. Bei der Sprachaufnahme für Software ist das anders. Das Skript … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienkunde, Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hilde wiederhören

betr.: 4. Todestag von Fritz Molden „Der geschenkte Gaul“ von Hildegard Knef war 1970 ein internationaler Bestseller oder – um es mit den Worten der Autorin zu sagen – „ein waaaahnsinn’jer Erfolch!“ Auf Anregung ihres Verlegers Fritz Molden legte Hildegard … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mikrofonarbeit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Filmszenen zum Davonlaufen (2): Am Mikrofon „Mrs. Doubtfire“

Unter dem Logo des Filmstudios und den ersten Bildern ist die berühmte Arie aus „Figaros Hochzeit“ zu hören. Der Film beginnt mit dem Blick auf eine Leinwand, auf der ein Cartoon im Chuck–Jones-Stil gezeigt wird. Der Sänger erweist sich als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar