Archiv der Kategorie: Monty Arnold – Biographisches

Auf einmal war es Morricone

Zum Tode von Ennio Morricone Das erste Mal las ich den Namen Ennio Morricone auf dem Cover der Single „Das Lied vom Tod“, die meine Mutter sich gekauft hatte. (Unter diesem Titel wurde das berühmte Stück Schallplatte damals in Deutschland … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Monty Arnold - Biographisches, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Welche Maske?

betr.: 64. Geburtstag von „Johnny Zuweger“ Zu den kostbarsten weil aufschlussreichsten Dokumenten in meinem Musical-Geschichtsunterricht zählte eine Backstage-Reportage aus den 90er Jahren. Das Fernsehen hatte parallel zur Übertragung einer deutschen Musical-Produktion die wichtigsten Mitwirkenden mit der Kamera begleitet. So auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches, Musicalgeschichte, Theater | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bevor ich geboren wurde

Bevor ich geboren wurde, sagte der Liebe Gott zu mir: „Es gibt etwas, dass ich lieber vorher mit dir besprechen möchte. Es geht um deine Beine.“ „Wieso?“ fragte ich. „Was ist denn damit?“ „Nun“, sagte der der Liebe Gott, „wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Belletristik (eigene Texte), Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Eine Bilderbuchreaktion

betr.: 22. Todestag von Raimund Harmstorf Apropos Raimund Harmstorf: bei meiner letzten Magenspiegelung bekam ich es mit einer Schwester dieses Namens zu tun. Mir passierte das Entsetzliche: ich sagte genau den ersten banalen Satz, der jedem in dieser Situation eingefallen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Monty Arnold - Biographisches, Popkultur | Hinterlasse einen Kommentar

Ixen für Anfänger: Kindliches Textverständnis

Mutter wissen es auch nicht besser Als Kind ist man es gewohnt, vieles nicht zu verstehen, was so geredet wird. Man improvisiert unentwegt, um diesen Zustand zu verbessern und zu kaschieren. Das ist vollkommen in Ordnung, ziemlich spannend und mindestens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Corona-Effekt

Ein Schauspielschulbesuch Wenn es sich ergibt, gehe ich gerne zu Aufführungen von Schauspielschulen, in denen die Zöglinge ihren handwerklichen Status präsentieren können. Die aparte Atmosphäre solcher Veranstaltungen wird großenteils vom heißblütigen Lampenfieber der Auftretenden bestimmt, in das sich das allgemeine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Monty Arnold - Biographisches, Theater | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Song des Tages: „Der Novak lässt mich nicht verkommen“

betr.: 116. Geburtstag von Hugo Wiener Als ich neu in Hamburg war, mauserte sich „Toom Peerstall“ auf St. Pauli binnen weniger Stunden zu meinem Stammlokal. Im Sprachgebrauch hieß es „Katharina“, wie die inzwischen verstorbene Wirtin, die ich allerdings nur selten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Kabarett und Comedy, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Durch die Hintertür zum großen Kino

betr.: 105. Geburtstag von Georg Thomalla Unter jüngeren Mediennutzern und –schaffenden ist es Ehrensache, die deutsche Synchronisation generell zu verschmähen. Kameraleute, Regisseure, Schauspieler unter 35 beeilen sich stets, (ungefragt) darauf hinzuweisen, dass ihnen selbstverständlich nur die Originalfassung ins Haus kommt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienkunde, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Stimme aus der Nebenwelt

betr.: 84. Geburtstag von Manfred Schott Manfred Schott war eine der meistgehörten deutschen Synchronstimmen im Fernsehprogramm meiner Jugend. Er sprach den Dr. McCoy in „Raumschiff Enterprise“* und war der Stammsprecher für Dustin Hoffmann und Jack Nicholson (welchen er sich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Medienkunde, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Meine Nächte mit Betty

Betr.: 98. Geburtstag von Betty White Betty White wird 98 Jahre alt – das ist auch in Zeiten, in denen es immer mehr Hundertjährige gibt, eine bewegende Nachricht. Zumal sie diese Jahre genutzt hat, um als US-Entertainerin mit der längsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie, Mikrofonarbeit, Monty Arnold - Biographisches, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar