Archiv der Kategorie: Rezension

Ein Kartenhaus zerbricht

betr.: die 5. Staffel von „House Of Cards“  Soeben die 5. Staffel von „House Of Cards“ beendet – eine Zumutung! Besonders, da ich mir zuvor – wie üblich – die vorangegangene Staffel nochmals angesehen habe, um wieder im Thema zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (43): „Das Waisenhaus“

Laura kehrt mit ihrem Mann zurück in ihre Heimat: ein ehemaliges Waisenhaus an der Küste, das sie wiedereröffnen möchte. Es ist eine ziemliche Plackerei, das große Gebäude wiederherzustellen, doch die Idylle ist zunächst perfekt: die Eheleute sind ein gutes Team, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schlechten Trip geschmissen, geweint!

betr.: 124. Geburtstag von Dorothy Parker / Lyrik-Übersetzungen Dorothy Parker war das vielleicht schillerndste Mitglied der Algonquin-Tafelrunde. Die meisten Angehörigen dieses literarischen Zirkels aus jungen Journalisten, Stückeschreibern, Schauspielern, Romanciers, Musikern, Dichtern und Malern wurden erst in späteren Jahren durch ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Literatur, Rezension, Übersetzung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (39): „Der Fänger“

Der großartige Michael Haneke  beschreibt in einem langen Interview* einen Film im Film „Code inconnu“: die Geschichte eines Immobilienmagnaten, der Leute in seine Villa lockt, um sie dort einzusperren und ihnen „beim Sterben zuzusehen“: „Ich wollte selbst mal so einen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Buchauszug, Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienkunde, Musik, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schädeldecke hoch!

betr.: 1. Band der Deluxe-Gesamtausgabe von „Locke & Key“ (Panini) – erscheint am 25.7.2017 Die drei Kinder der Familie Locke, die durch einen Überfall zweier jugendlicher Irrer ihren Vater verloren haben, versuchen einen Neuanfang. Keyhouse, das einsam gelegene Anwesen ihres … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Fernsehen, Krimi, Literatur, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitachse des Bösen

betr.: „Patience“ von Daniel Clowes (Reprodukt) Daniel Clowes ist für sein neues Werk „Patience“ bereits gelobt worden – zu recht. Wie üblich arbeitet sich der amerikanische Comic-Künstler an Verlierertypen aus der Mittelklasse ab, doch diesmal ist sein ätzender Witz weniger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Krimi, Literatur, Popkultur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Second Hand Nightmares

betr.: „Drifter“ (3bändig) von Ivan Brandon und Nic Klein (Crosscult) In der Fußgängerzone der Hamburger Innenstadt ist ein unabhängiger Prediger zugange, der mit heiligem Ernst und eigenwilliger Semantik das Evangelium verkündet. Das klingt dann etwa so: „Der Herr aber sprach: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Fernsehen, Film, Marvel, Musik, Philologie, Popkultur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Er gehört mir nicht mehr

betr.: „Spider-Man – Erstaunliche Abenteuer“ – Die Spider-Man-Anthologie (PANINI) / 42. Geburtstag von Tobey Maguire Obwohl diese Zeilen als aktuelle Rezension daherkommen, fehlt mir – dies gleich offen eingestanden – jede Voraussetzung, den o.g. dicken Wälzer kritisch zu würdigen. Zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Film, Marvel, Monty Arnold - Biographisches, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bin ich nicht süß?

betr.: „Esthers Tagebücher“ von Riad Sattouf Kindern haftet in unserer Kultur gern auch etwas Unheimliches an, vor allem in der amerikanischen Filmkunst, wo der Horror mitunter als regelrechte Parodie der Kinderstunde daherkommt. Der (zum Glück) kurze Sommer der Horrorclowns im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Film, Gesellschaft, Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Comics, die ich kenne (16): „Stiche“

“Stiche“ Text und Zeichnungen: David Small “Stitches: a memoir –“ erschien 2009 bei W. W. Norton & Company Inc. und 2012 im Carlsen Verlag, übersetzt von Barbara König. Marcel Reich-Ranicki hat oft davor gewarnt, einen beschränkten Helden ins Zentrum der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar