Schlagwort-Archive: DER SPIEGEL

Horror corona vacui

betr.: verrutschte Größenverhältnisse im Fernsehen der Corona-Krise Kürzlich fiel mir wieder auf, wie hilflos das Fernsehen mit der Corona-Situation umgeht. Formate, die seit eh und je auf das Stattfinden vor großem Publikum ausgerichtet sind, finden noch immer in den selben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Jan Hofer hat aufgeräumt

betr.: der WDR 5-Rückblick auf das Liedgut der und zur  Pandemie Das TV-Silvesterprogramm war diesmal derartig live und zum Abschalten (wo waren die ganzen schönen alten Filme?), dass ich aufs Radio umgeschaltet habe. Das erwies sich als einer dieser Kollateralnutzen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Gesellschaft, Hörfunk, Internet, Kabarett und Comedy | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schubidu mit Klasse

betr.: 19. Todestag von Gilbert Bécaud Vor wenigen Tagen jährte sich zum 20. Mal die Ausstrahlung der letzten „ZDF-Hitparade“. Der Zeitpunkt, zu dem der Deutsche Schlager den letzten Rest einer breiteren Aufmerksamkeit eingebüßt hatte, war da schon eine Weile her. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Medienphilosophie, Musik, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Trost für die Nicht-Perfekten

betr.: Schönheit Die Nr. 8 des „S-Magazin“* ist dem Thema „Body Positivity“ gewidmet und rechtfertigt das gleich zu Beginn des Editorials mit dem Hinweis, Schönheit zu definieren sei altmodisch, denn sie bilde und wandele sich. Die französische Künstlerin, die da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Glosse | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Zeiten sind andere

betr.: „Der Narr macht Ernst“, DER SPIEGEL 29 / 2019 Der aktuelle „Spiegel“ denkt über den Entertainer Jan Böhmermann nach und dieser über die Wandlungen, denen sein Thema unterworfen ist. „Sein Thema“, das ist einerseits das Fernsehen, andererseits die Comedy … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Gesellschaft, Internet, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

So fließend wie fehlerhaft

betr.: „Spaltet uns das Hochdeutsche, Herr Schommers?“ im Spiegel 19 / 2019 In den o.g. Artikel – ein Kurzinterview mit Gerhard Schommers, Vorsitzender der Mundart-Initiative im Kreis Cochem-Zell – haben sich ein paar Fehler und irreführende Vereinfachungen eingeschlichen. Dass das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Hinterlegten

betr.: Iffland-Ring für Jens Harzer (SPIEGEL 14 / 2019) Sie werden das wissen: der verstorbene Bruno Ganz hat den Iffland-Ring an Jens Harzer weitergegeben (jene dem „bedeutendsten und würdigsten Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters“ verliehene Auszeichnung). Der hat nun – wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Theater | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (90): „Der talentierte Mr. Ripley“

Dies ist die Geschichte eines Habenichts, der es mit Disziplin und wilder Entschlossenheit schafft, sich aus seinen niederen Verhältnissen emporzutricksen und zu -arbeiten. Dabei gerät er nicht nur in die sprichwörtliche Verwirrung, welches seiner vielen Gesichter nun eigentlich das echte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Krimi, Literatur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte mir so passen

betr.: Dankesrede des Schriftstellers Peter Stamm zur Verleihung des Solothurner Literaturpreises / „Neue Zürcher Zeitung“ vom 18. Mai 2018 Da gibt es dieses wöchentlich erscheinende Magazin, das in der Bonner Republik stets in einem Atemzug mit dem „Spiegel“ genannt wurde. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Literatur, Medienphilosophie, Monty Arnold - Biographisches | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Angebote an den Volksmund (61)

betr.: Gesellschaft und Kommunikation Sottise = ineffektive / sinnlose Äußerung (Mitteilung, Aussage …), also ein Beitrag, der sein jeweiliges Ziel verfehlt: eine faule Ausrede; ein unaufrichtiges Kompliment; eine Neuigkeit, die sich längst herumgesprochen hat; eine Belehrung, die 40 Jahre zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Philologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar