Schlagwort-Archive: Liz Taylor

Bengel von Beruf

betr.: 27. Jahrestag der dänischen Premiere von „Papillon“ Ein Kinderstar zu sein, ist ein zweischneidiges Glück. Viele moderne Überlieferungen ranken sich um das zumeist Schlimme, das allzu frühem Ruhm gefolgt ist. Ganz selten – wie etwa im Falle von Liz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (59): „Die Nacht der tausend Augen“*

Viele Glamour-Stars aus Hollywoods Glanzzeit fanden sich ab den 60er Jahren im Fernsehen oder in B-Filmen wieder. Wer besonders tief sank, der drehte diese außerhalb Hollywoods, z.B. in Deutschland oder südlich der mexikanischen Grenze. (Der Autor Christoph Dompke hat dieses … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienkunde, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (56): „Spiegelbild im goldenen Auge“

Die Romane von Carson McCullers wurden von der Kritik der Südstaaten-Gotik zugerechnet. Sie zeigen ein „unheimliches Niemandsland des Geistes, heimgesucht von Schrecken, die aus den Seelenqualen der (…) Figuren wachsen“*. Die Verfilmung von „Reflections In A Golden Eye“ (1966) wird … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Gesellschaft, Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Großstadtwiegenlied“ – ein Chanson

betr.: 67. Geburtstag von Effi Effinghausen Als Effi Effinghausen in der letzten Phase seines kurzen Lebens im „Café Gnosa“ arbeitete, traf es noch zu: das Klischee vom Homosexuellen, der etwas humanistischer, kulturell etwas altmodischer, in Fragen des Hollywood-Kinos und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Chanson, Film, Gesellschaft, Kabarett und Comedy, Musik, Musik Audio | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Filme, die ich kenne (23): „Hotel International“

Das Buch „Bad Movies We Love“ widmet einen Artikel dem leichten Technicolor-Liebesdrama „Hotel International“. Sein Regisseur Anthony Asquith galt einigen Fachleuten gut 30 Jahre zuvor als größtes britisches Regie-Talent neben Hitchcock, der inzwischen in einer völlig anderen Liga spielte. Ähnlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen, Film, Filmmusik / Soundtrack, Medienphilosophie, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

… und Faulheit stärkt die Glieder

betr.: 123. Geburtstag von Hans Albers Faulheit schützt bekanntlich vor Weltruhm nicht. Marlon Brando lehnte es zeitlebens ab, Drehbücher zu lesen, und er fand immerhin unter seinen Fans viele, die sich mit seiner Erklärung zufriedengaben, eine solche Vorbereitung würde ihn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Song des Tages (2): „Song from Raintree County“

betr.: Montgomery Clift zum 94. Geburtstag Die sogenannten Unsterblichen aus Hollywoods „Golden Age“ geraten nach und nach in Vergessenheit. John Wayne und James Dean sagen der jüngeren Generation nichts mehr, den Mythos Humphery Bogart muß man wortreich erklären. Immerhin Marilyn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Film, Filmmusik / Soundtrack, Musik, Portrait | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar