Schlagwort-Archive: Outtake

Die Outtakes von Ralf König (174): Stehaufmännchen (xviii)

Diese Szene verteilt sich im Buch auf die Seiten 79 und 80. Das Weibchen-Design wurde noch etwas verändert. Copyright by Ralf König

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (173): Stehaufmännchen (xvii)

Wie sahen wohl die Weibchen der Vormenschen aus, ehe sie über die heutigen Features (blondes Haar, aparte Rundungen) verfügten. Recht spät bemerkte Ralf, dass seine Mädels unserer heutigen Auffassung einfach zu ähnlich sind. Einige der präsentierten Szenen finden sich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (172): Stehaufmännchen (xvi)

Wie sahen wohl die Weibchen der Vormenschen aus, ehe sie über die heutigen Features (blondes Haar, aparte Rundungen) verfügten. Recht spät bemerkte Ralf, dass seine Mädels unserer heutigen Auffassung einfach zu ähnlich sind. Einige der präsentierten Szenen finden sich mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (171): „Stehaufmännchen“ (xv)

Die Idee, die berühmteste Steinzeit-Szene der Filmgeschichte zu parodieren – den Prolog zu „2001: Odyssee im Weltraum“ – macht auch heute noch Spaß, nachdem sie vom Lektorat aus „Stehaufmännchen“ gestrichen wurde. Copyright by Ralf König

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Outtakes von Ralf König (170): „Stehaufmännchen“ (xiv)

Wie sich das für einen Vormenschen gehört, mutierte Flop fleißig im Laufe der Entstehung des Comics „Stehaufmännchen“. Er wurde kleiner und witziger und setzte sich auch besser von Erec ab. Und so musste Ralf ihn 200mal neu zeichnen und die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Ralf König | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar