Schlagwort-Archive: Rolf Kauka

Als Hunderter noch „Blaue“ hießen …

betr.: 61. Jahrestag des ersten Auftritts der Schlümpfe im Magazin „Spirou“ Eine Tintin-Figur kostet mehr als ein Schlumpf. So ein Tintin ist ja auch deutlich größer und meistens aus Kunstharz, nicht aus Hartgummi. Und er wird in Galerien und besseren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Fernsehen, Film, Literatur, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dem Fürsten der Füchse

betr.: 101. Geburtstag von Rolf Kauka Peter Wiechmann – wichtige redaktionelle Kraft und Serien-Erfinder im verwehten Comic-Imperium von Rolk Kauka – hat in editorischer und handwerklicher Eigeninitiative eine zweibändige Prachtausgabe mit Comics des Magazins „Primo“ (1971-74) angefertigt und herausgebracht: „Primo … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Film, Medienkunde, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Riccardo Rinaldi – Ein Weltbürger in Fuxholzen

betr.: 48. Jahrestag der Veröffentlichung des Comics „Die beste Versicherung ist der Colt“, Teil 1/2 aus der Serie „Tom und Biberherz“ von Riccardo Rinaldi Wer in den 70er Jahren Kind war, erinnert sich vermutlich der feschen Zeichnungen von Riccardo Rinaldi: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Comic, Hommage, Medienkunde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tausend nackte Frauen

betr.: „Das war Schwermetall“ (Band 1) (Edition Alfons) „Schwermetall“ war Anfang der 80er Jahre in der BRD die natürliche Fortsetzung von „Fix und Foxi“ – während in Frankreich die von Knirpsen zu Halbstarken gereiften Comicleser von „Pilote“ zu „Métal Hurlant“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Medienkunde, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Swiping – Darf man das? (2)

Der Wechsel der Blickrichtung Am Beispiel des „Titanic“-Künstlers Bernd Pfarr (1958-2004) lässt sich über die Jahre der Übergang von der Hommage über die Parodie bis hin zur Emanzipation von all diesen Vorbildern beobachten. Pfarrs frühe veröffentlichte Arbeiten wirken in Wort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Kabarett und Comedy, Medienphilosophie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Comics, die ich kenne (22): „Dulle“

„Dulle: Schwer genervt“ von Bernd Pfarr, Semmel-Verlag Kiel 1985 / „Dulle“, Edition Kunst der Comics 1992 Dulle ist ein fetter Enterich Mitte vierzig. Er war wohl früher Berufsboxer, später Hilfsmaurer auf dem Bau und sogar Matrose, dann musste er sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cartoon, Comic | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

“Franquin“ – Ein Luxus-Fragment

“Franquin – Meister des Humors“ (Carlsen Verlag 2017) ist ein verschwenderischer Prachtband, die hochwillkommene Würdigung eines der einflussreichsten frankobelgischen Comic-Künstler überhaupt – und doch ein Torso. Während der Torso in der bildenden Kunst durchaus ein vollständiges Werk darstellen kann, wirkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Medienkunde, Medienphilosophie, Popkultur, Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die schönsten Comics, die ich kenne (19): „Das Pan-Elixier“

„Die kleinen Waldläufer: Das Pan-Elixier“ von Berck (Arthur Berckmans), veröffentlicht in „Fix und Foxi“ Nr. 37 – 42/1974; Niederländisches Original: „De Donderpadjes: Het Pan-Elixir“ in „Sjors“ und „Zonneland“ (1973), französisch neu verlegt bei „La vache qui médite“ (2013) Im Gegensatz zu vielen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Melancholie der Fülle

betr.: 50. Geburtstag des Carlsen Verlags und die Nr. 66 der „Reddition“ zum Thema / Druckverfahren im Comic In „Ein halbes Jahrhundert Carlsen Comics“, der aktuellen Ausgabe der „Reddition“, wird die Geschichte des dänisch-hamburgischen Verlagshauses in gewohnt gründlicher und umsichtiger … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Medienkunde, Medienphilosophie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Raffinierte Propaganda – oder eher gar keine? Zwei westdeutsche Jugendmagazine im Kalten Krieg

betr.: 100. Geburtstag von Rolf Kauka Ich erinnere mich, dass das gesellschaftliche Klima der 70er Jahre, die sich unbewusst aber zielstrebig auf den Deutschen Herbst zubewegten, keineswegs so unpolitisch war wie etwa in den 80ern und 90ern. Der Diskurs lag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Comic, Gesellschaft, Medienphilosophie, Popkultur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar